Portrait

IPE Startbild

Das IPE Berlin der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Das "Berlin Institute for International Political Economy" (IPE) analysiert die Zusammenhänge von Märkten und politischer Macht sowie deren gesellschaftliche Implikationen in einer globalisierten Welt. Wiederkehrende schwere Finanzkrisen, zunehmende soziale Ungleichheiten und die Missachtung menschenrechtlichter Standards weisen darauf hin, dass die Widersprüche zwischen Markt und Politik beträchtlich gewachsen sind. Damit stellt sich mit großer Dringlichkeit das Problem der gesellschaftlich-politischen Regulierung von Märkten. Da die Globalisierung der Ökonomie bislang einhergeht mit einer Nutzung fossiler Energieträger, die das Weltklima gefährdet, bedarf die Internationale Politische Ökonomie der Ergänzung um eine Internationale Politische Ökologie.

 

Das IPE sucht in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Ökonomie, Politikwissenschaft und Soziologie den Kenntnisstand zu den angesprochenen Themen zu erweitern und die gewonnenen Erkenntnisse für die Beratung politischer, sozialer und ökonomischer Akteure zu nutzen.

Aktuelles

Buchveröffentlichungen

Sigrid Betzelt, Ingo Bode (Hg.): Angst im neuen Wohlfahrtsstaat. Kritische Blicke auf ein diffuses Phänomen, Reihe HWR Forschung, Baden-Baden: Nomos, 2018mehr

Ulrich Brand, Markus Wissen: The Limits to Capitalist Nature - Theorizing and Overcoming the Imperial Mode of Living, Part of the series Transforming Capitalism, London: Rowman & Littlefield International, March 2018mehr

IPE Working Papers

Earta Lauka, Development Paths - A Case for Public Investment as the Alternative to the Washington Consensus, IPE Working Paper 108/2018mehr

Stefan Angrick, Structural Conditions for Currency Internationalisation - International Finance and the Survival Constraint, IPE Working Paper 107/2018mehr

Ryan Woodgate, The Paradox of Tax Competition: Effective Corporate Tax Rates as a Determinant of Foreign Direct Investment in a Modified Neo-Kaleckian Model, IPE Working Paper 106/2018mehr

Katja Rietzler, Achim Truger, Is the Debt Brake behind Germany's successful fiscal consolidation?, IPE Working Paper 105/2018mehr