Alessandro Bramucci

Alessandro Bramucci hat an der Universität Urbino (Italien) in Economics and Management promoviert und hat seinen M.A. in International Economics an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin erworben. Zwischen 2017 und 2022 hat Alessandro an zwei akademischen Projekten an der Schnittstelle zwischen makroökonomischer Forschung, Programmierung und Datenanalyse an der HWR Berlin mitgewirkt.  Ziel der Projekte war die Vermittlung grundlegender Konzepte der Makroökonomie und der Wirtschaftspolitik mit Hilfe interaktiver Simulationen. Zudem hat er mehrere Kurse zu verschiedenen Themen der Volkswirtschaftslehre an der HWR Berlin gehalten. Dazu gehören Makroökonomie, Internationale Wirtschaft, Business Economics und Quantitative Methoden für ÖkonomInnen (eine Einführung in die Statistik und Ökonometrie). Alessandro ist begeistert für R and RStudio insbesondere für makroökonomische Modellierung und makroökonomische Datenanalyse.

Ausgewählte Publikationen:

  • Prante, F., Hein, E. and Bramucci, A. (2022), Varieties and interdependencies of demand and growth regimes in finance-dominated capitalism, Review of Keynesian Economics, 10(2), 264-290, https://doi.org/10.4337/roke.2022.02.07
  • Prante, F., Bramucci, A., Hein, E., and Truger, A. (2020), Pluralist macroeconomics – an interactive simulator, International Journal of Pluralism and Economics Education, 11(1), 55-78, https://www.doi.org/10.1504/IJPEE.2020.109496
  • Prante, F., Bramucci, A. and Truger, A. (2020), Decades of tight fiscal policy have left the health care system in Italy ill-prepared to fight the COVID-19 outbreak, Intereconomics, 55, 147-152, https://doi.org/10.1007/s10272-020-0886-0

Webseite: https://www.alessandrobramucci.com/