Mitglieder des IPE

Ümit Akcay

Ümit Akcay, Professor für Volkswirtschaftslehre, ist zurzeit Gastdozent an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin. Zwischen 2016 und 2017 war er an der Istanbul Bilgi University, Atılım University and METU in der Türkei tätig. Zuvor war er am Department of Politics sowie am MEIS an der New York University von 2012 bis 2015 und am Department of Economics der Ordu University in der Türkei von 2009 bis 2012. Er hat an der Marmara University, Türkei, in Entwicklungsökonomie promoviert.

Andreas Albert

Andreas Albert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HWR Berlin und seit April 2020 in dem Forschungsprojekt EMOSOL (Emotionsregimes und Solidarität in der Interaktionsarbeit) tätig. Zuvor hat er von 2012 bis 2019 Soziologie und Philosophie an der LMU München studiert.

Sigrid Betzelt

Co-Direktorin
Sigrid Betzelt, Dr. phil., Professorin für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationssoziologie an der HWR Berlin seit April 2009. Zuvor langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leiterin verschiedener Drittmittelprojekte (u.a. finanziert von der EU, DFG, Bundesfamilienministerium) am Zentrum für Sozialpolitik sowie am Institut für Lokale Sozialpolitik und Non-Profit-Organisationen der Universität Bremen.

Alessandro Bramucci

Alessandro Bramucci ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin. Derzeit arbeitet er im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekts WIPOSIM. Zuvor war er an dem Projekt MGWK beteiligt.

Petra Dünhaupt

Petra Dünhaupt, Dr. rer. pol., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. In ihrer jetzigen Position ist sie für die Projektakquise zuständig. Petra forscht derzeit zu den Folgen und Auswirkungen des internationalen Handels und der Integration in globale Wertschöpfungsketten mit Fokus auf Entwicklungs- und Schwellenländer und Entwicklungsstrategien.

Trevor Evans

Trevor Evans arbeitete viele Jahre für die Coordinadora Regional de Investigaciones Económicas y Sociales (CRIES) in Managua, Nicaragua, und war bis zu seiner Pensionierung in 2015 Professor für Geldtheorie, Geldpolitik und internationale Währungsbeziehungen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin.

Eckhard Hein

Co-Direktor des IPE (seit 2015). Dr. rer. pol. habil, Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Europäische Wirtschaftspolitik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin seit 2009. Zuvor Referatsleiter für „Allgemeine Wirtschaftspolitik“ am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans Böckler Stiftung, Düsseldorf, Vertretungs- und Gastprofessor an der Universität Hamburg, Gastprofessor an der Wirtschaftsuniversität Wien, und Privatdozent an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Hansjörg Herr

Dr. rer. Pol., habil., Professor (i.R.) für Supranationale Integration an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Zuvor langjährige Tätigkeit am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und am Institut für Wirtschaftspolitik an der Freien Universität Berlin.

Clare Hollins

Clare Hollins is currently enrolled in the Political Economy of European Integration Master Program at the Berlin School of Economics and Law. She holds a bachelor's degree with Honours in Political Economy, International Relations and Social Sciences from The University of Sydney, Australia.

Nanna Holmstrup

Nanna L. Holmstrup is a Master's student in Political Economy of European Integration at the Berlin School of Economics and Law. She has completed a Bachelor with Honours in International Relations and Peace Studies from Leeds Beckett University in the United Kingdom, where she wrote her dissertation on the Hypersexualisation of the bodies of women of Colour in Western and academic discourse.

Valeria Jiménez

Valeria Jiménez ist wissenshaftliche Mitarbeiterin an der HWR Berlin. Hierbei konzentriert sie sich auf das Dissertationsprojekt zum Thema „Ökologische Grenzen des Wachstums und makroökomische Stabilität - eine post-keynesianische Perspektive“.

Benjamin Jungmann

Benjamin Jungmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Berlin School of Economics and Law. Sein derzeitiger Fokus liegt auf Nachfrage- und Wachstumsregimen von Schwellenländern. Er hat einen Master in Economic Analysis and Policy an der University of Paris Sorbonne Nord sowie in International Economics an der Berlin School of Economics and Law abgeschlossen. Zuvor erwarb er seinen Bachelor in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin.

Philipp Kenel

Philipp Kenel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der HWR Berlin (50%) und an der Alice Salomon Hochschule Berlin (50%). Derzeit promoviert er an der Goldsmiths, University of London zum Thema Social Entrepreneurship in Deutschland.

Martin Kronauer

Dr. phil., habil., M.A., Professor (i.R.) für Strukturwandel und Wohlfahrtsstaat in internationaler Perspektive an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin; wissenschaftlicher Berater am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft) Bonn; Gastprofessor für mehrere Semester an der Universität Wien.

Birgit Mahnkopf

Dr. rer.pol., habil., Professorin (i.R.) für Europäische Gesellschaftspolitik an der HWR Berlin. Zuvor Vertretungsprofessur im Fach Soziologie an der Technischen Hochschule Darmstadt, langjährige Forschungstätigkeit am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und an der Sozialforschungsstelle Dortmund sowie Lehrtätigkeit am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin.

Fabian Mehl

Fabian Mehl ist seit Dezember 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Globale Wertschöpfungsketten – Ökonomisches und Soziales Upgrading” am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der HWR Berlin tätig. Er verfügt über einen M.A. in Political Economy of European Integration der HWR Berlin und einen B.A. in Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Martina Metzger

Dr. rer. pol., ist seit 2014 Professorin für Monetäre Ökonomik an der HWR Berlin. Vor ihrer Zeit an der HWR war sie Geschäftsführerin des Berliner Instituts für Finanzmarktforschung. Sie war auch für die Abteilung Globalisation and Development Strategies der UNCTAD (Genf) tätig.

Franz Prante

Franz Prante ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozioökonomie der Universität Duisburg-Essen und Doktorand an der Université Sorbonne Paris Cité und der HWR Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Makroökonomik, Wirtschaftspolitik, Einkommensverteilung, Finanz- und Wirtschaftskrisen, deutsches Finanzsystem und Auswirkungen der Austeritätspolitik auf die Gesundheitsversorgung in Italien.

Martina Sproll

Dr. phil., Professorin für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Strukturwandel und Wohlfahrtsstaat in internationaler Perspektive an der HWR Berlin seit April 2016. Zuvor Forschungs- und Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten und Forschungsinstituten (2000-2008 am Institut für Sozialforschung, Frankfurt), zuletzt im internationalen Forschungsnetzwerk desiguALdades.net und am Lateinamerika-Institut der FU Berlin. Seit 2017 Studiengangsleiterin des internationalen Masterprogramms „Labour Policies and Globalisation“ (Global Labour University) an der Berlin Professional School.

Christina Teipen

Dr. phil., Professorin für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschaftssoziologie an der HWR Berlin seit April 2011. Zuvor Forschungstätigkeit an verschiedenen Universitäten und Forschungsinstituten, zuletzt am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Markus Wissen

Professor für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt sozial-ökologische Transformationsprozesse an der HWR Berlin seit Oktober 2012. Zuvor Forschungs- und Lehrtätigkeit an verschiedenen Forschungsinstituten und Universitäten, zuletzt am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.

Ryan Woodgate

Ryan Woodgate ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Berlin School of Economics and Law. Hierbei konzentriert er sich auf Steuerwettbewerb und den Einfluss multinationaler Unternehmen in Kaleckian Models. Er hat ein Master in Economic Analysis and Policy an der University of Paris 7 & 13 sowie in International Economics an der Berlin School of Economics and Law abgeschlossen. Er erwarb seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an der University of Edinburgh mit erstklassischer Auszeichnung.

Jennifer Pédussel Wu

Prof. Dr. Jennifer Pédussel Wu ist seit 2008 als Professorin für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Welthandel und internationale Produktion an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin tätig. Zuvor arbeitete sie als Professorin für Volkswirtschaft an der Ecole des Dirigeants et Créateurs d’Entreprises (EDC-Paris) sowie als Assistenzprofessorin an der American University of Paris.

Reingard Zimmer

Professorin für deutsches, europäisches und internationales Arbeitsrecht an der HWR seit März 2015. Davor war sie u.a. freiberuflich tätig, lehrte als Vertretungsprofessorin für Arbeitsrecht an der Universität Hamburg und leitete das Forschungsreferat Arbeits- und Sozialrecht am WSI der Hans-Böckler-Stiftung.