Henriette Neumann

Henriette Neumann leitet das Referat europäische und internationale Wirtschaftspolitik des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Dort betreut und koordiniert sie unter anderem Themenbereiche wie die Reform der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, European Governance und Wirtschaftspolitik in Deutschland. Zuvor forschte Frau Neumann am IPE Berlin sowie dem Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung zu den Ursachen und Folgen von Leistungsbilanz-ungleichgewichten in der EU.

Frau Neumann studierte Economics mit Schwerpunkt europäische Wirtschaftspolitik im Bachelor sowie International Economics im Master an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, wo sie auch als studentische Hilfskraft und Tutorin tätig war.

Ausgewählte Publikationen