Mitglieder des IPE

Ümit Akcay

Ümit Akcay, Assoc. Prof. of Economics, is currently a visiting lecturer and teaching at Berlin School of Economics and Law. He previously held positions at Istanbul Bilgi University, Atılım University and METU in Turkey between 2016 and 2017, at the Department of Politics and at MEIS in New York University in the US between 2011 and 2015, and at the Department of Economics of Ordu University in Turkey, between 2009 and 2011. He has a Ph.D. in development economics from Marmara University, Turkey.

Sigrid Betzelt

Sigrid Betzelt, Dr. phil., Professorin für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationssoziologie an der HWR Berlin seit April 2009. Zuvor langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leiterin verschiedener Drittmittelprojekte an der Universität Bremen, zuvor wissenschaftliche Fraktionsreferentin in der Bremischen Bürgerschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik in nationaler und europäisch vergleichender Perspektive und unter Gender-Gesichtspunkten.

Alessandro Bramucci

Alessandro Bramucci hält ein PhD in Economics von der University of Urbino in Italien (2015). In seiner Abschlussarbeit untersuchte er die qualitativen und quantitativen Auswirkungen der internationalen Produktionsverlagerung auf lokale Löhne und Beschäftigung in Europa. Der Fokus seiner Thesis liegt dabei auf der Untersuchung des Levels der Mitbestimmung über Offshoring-Entscheidungen in Deutschland.

Petra Dünhaupt

Petra Dünhaupt, Dr. rer. pol., ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin im internationalen und interdisziplinären Forschungsprojekt Globale Wertschöpfungsketten - Ökonomisches und Soziales Upgrading und als Lehrbeauftragte für Internationale Wirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin tätig.

Trevor Evans

Trevor Evans hat einen Doktor der University of London. Er arbeitete viele Jahre für die Coordinadora Regional de Investigaciones Económicas y Sociales (CRIES) in Managua, Nicaragua, und war bis zu seiner Pensionierung in 2015 Professor für Geldtheorie, Geldpolitik und internationale Währungsbeziehungen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin.

Sarah Godar

Sarah Godar ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der HWR Berlin, gefördert durch das Berliner Chancengleichheitsprogramm (BCP). Derzeit promoviert sie am Institute of Economic Studies, Charles University in Prag zum Thema Unternehmensteuern, insbesondere Steuervermeidung durch multinationale Unternehmen.

Helena Gräf

Helena Gräf studiert zur Zeit den Masterstudiengang „Political Economy of European Integration“ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Zuvor hat sie den Bachelor of Arts „International Business Management“ abgeschlossen. In diesem Zuge hat sie zwei Semester an der Universidad de Montevideo absolviert. Beim IPE ist sie seit Dezember 2018 als studentische Hilfskraft tätig.

Eckhard Hein

Co-Direktor
Dr. rer. pol. habil, Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere europäische Wirtschaftspolitik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin seit 2009.

Hansjörg Herr

Dr. rer. Pol., habil., Professor (i.R.) für Supranationale Integration an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Zuvor langjährige Tätigkeit am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und am Institut für Wirtschaftspolitik an der Freien Universität Berlin.

Martin Kronauer

Dr. phil., habil., M.A., Professor (i.R.) für Strukturwandel und Wohlfahrtsstaat in internationaler Perspektive an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin; wissenschaftlicher Berater am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft) Bonn; Gastprofessor für mehrere Semester an der Universität Wien.

Birgit Mahnkopf

Dr. rer.pol., habil., Professorin (i.R.) für Europäische Gesellschaftspolitik an der HWR Berlin. Zuvor Vertretungsprofessur im Fach Soziologie an der Technischen Hochschule Darmstadt, langjährige Forschungstätigkeit am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und an der Sozialforschungsstelle Dortmund sowie Lehrtätigkeit am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin.

Fabian Mehl

Fabian Mehl ist seit Dezember 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt “Globale Wertschöpfungsketten – Ökonomisches und Soziales Upgrading” am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der HWR Berlin tätig. Er verfügt über einen M.A. in Political Economy of European Integration der HWR Berlin und einen B.A. in Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Martina Metzger

Dr. rer. pol., ist seit 2014 Professorin für Monetäre Ökonomik an der HWR Berlin. Vor ihrer Zeit an der HWR war sie Geschäftsführerin des Berliner Instituts für Finanzmarktforschung. Sie war auch für die Abteilung Globalisation and Development Strategies der UNCTAD (Genf) tätig.

Luke Neal

Luke Neal ist seit Oktober 2017 Student des internationalen Masterprogramms Economic Policies in the age of Globalization. Zuvor absolvierte er seinen Bachelor History and Politics an der Newcastle University, gefolgt von seinem Master Political Economy an der University of Manchester. Seit Dezember 2018 arbeitet er als studentische Hilfskraft am Institute for International Political Economy (IPE) Berlin.

Jennifer Pédussel Wu

Prof. Dr. Jennifer Pédussel Wu ist seit 2008 als Professorin für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Welthandel und internationale Produktion an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin tätig. Zuvor arbeitete sie als Professorin für Volkswirtschaft an der Ecole des Dirigeants et Créateurs d’Entreprises (EDC-Paris) sowie als Assistenzprofessorin an der American University of Paris.

Franz Prante

M.A. International Economics. Franz Prante ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) tätig. Im Jahr 2016 schloss er sein Masterstudium an der HWR ab. Zuvor erlangte er einen B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig, wo er auch als Studentische Hilfskraft am Institut für Empirische Wirtschaftsforschung (IEW) tätig war.

Martina Sproll

Dr. phil., Professorin für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Strukturwandel und Wohlfahrtsstaat in internationaler Perspektive an der HWR Berlin seit April 2016. Zuvor Forschungs- und Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten und Forschungsinstituten (2000-2008 am Institut für Sozialforschung, Frankfurt), zuletzt im internationalen Forschungsnetzwerk desiguALdades.net und am Lateinamerika-Institut der FU Berlin.

Christina Teipen

Dr. phil., Professorin für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschaftssoziologie an der HWR Berlin seit April 2011. Zuvor Forschungstätigkeit an verschiedenen Universitäten und Forschungsinstituten, zuletzt am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Achim Truger

Dr. rer. pol., Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomie und Wirtschaftspolitik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin seit 2012. Zuvor von 1999 bis 2012 Leiter des Referates Steuer– und Finanzpolitik in der Hans-Böckler-Stiftung in Düsseldorf, zunächst im Wirtschafts– und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI), seit 2005 im Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK).

Markus Wissen

Co-Direktor
Professor für Gesellschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt sozial-ökologische Transformationsprozesse an der HWR Berlin seit Oktober 2012. Zuvor Forschungs- und Lehrtätigkeit an verschiedenen Forschungsinstituten und Universitäten, zuletzt am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.

Reingard Zimmer

Professorin für deutsches, europäisches und internationales Arbeitsrecht an der HWR seit März 2015. Davor war sie u.a. freiberuflich tätig, lehrte als Vertretungsprofessorin für Arbeitsrecht an der Universität Hamburg und leitete das Forschungsreferat Arbeits- und Sozialrecht am WSI der Hans-Böckler-Stiftung. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Antidiskriminierungsrecht, kollektives Arbeitsrecht, im Recht der internationalen Arbeitsorganisation, transnationalen Kollektivverhandlungen und internationalen Handelsverträgen und deren Auswirkungen auf soziale Standards. mehr